Drive

Absoluter Topfilm!

Weiterlesen
Schlaflosigkeit

Insomnia – Schlaflos (Originaltitel: Insomnia; übersetzt: Schlaflosigkeit) ist ein US-amerikanischer Film des RegisseursChristopher Nolan aus dem Jahr 2002.

Der Thriller entstand als Neuverfilmung des norwegischen Films Todesschlaf von 1997 des Regisseurs Erik Skjoldbjærg. Die Hauptrollen spielten Al Pacino, Robin Williams und Hilary Swank, das Drehbuch schrieb Hillary Seitz.

Weiterlesen
Win Win
Win Win

Mike Flaherty (Golden Globe®-Gewinner Paul Giamatti) steht als erfolgloser Anwalt und Trainer einer erfolglosen Ringermannschaft nicht gerade auf der Gewinnerseite des Lebens. Als er gegen Bezahlung die häusliche Pflege eines dementen Mandanten übernimmt, ihn dann aber aus Überforderung ins Heim abschiebt, läuft sein Leben völlig aus dem Ruder. Unerwartet taucht dessen 16-jähriger Enkel Kyle auf, der von zu Hause ausgerissen ist. Mike nimmt ihn kurzerhand in seiner Familie auf und entdeckt, dass der Junge ein begnadetes Ringertalent ist. Endlich scheint Mike einmal Glück zu haben, wäre da nicht noch sein kleiner Nebenjob, der plötzlich unerwartete Konsequenzen nach sich zieht...

Die mitreißende Tragikomödie "Win Win" ist nach "Station Agent" und "Ein Sommer in New York - The Visitor" der dritte Film von Tom McCarthy. Sie begeistert mit feinem Humor und Paul Giamatti ("Sideways") als liebenswertem Loser.

 

A lonely Place to die

Eigentlich sollte es ein sportlicher Kletterausflug in die schottischen Highlands werden. Doch für Alison und ihre Freunde nimmt der Tag eine überraschende Wende, als die fünf Bergsteiger in den gottverlassenen Wäldern einem Hilferuf folgen und auf ein halb vergrabenes Luftrohr stoßen. Was sie am anderen Ende erwartet, ist so schockierend, dass sie sich panisch auf den Weg zurück in die Zivilisation machen aber jemand hat etwas dagegen, dass die Gruppe ihr Ziel erreicht. Meilenweit von jeder menschlichen Ansiedlung entfernt, wird die schweigende Bergwelt zum Zeugen eines verzweifelten Kampfes auf Leben und Tod

Weiterlesen
Snatch - Schweine und Diamanten

Snatch – Schweine und Diamanten ist eine britischeFilmkomödie aus dem Jahre 2000, geschrieben und verfilmt von Guy Ritchie.

Ein großer Teil der Besetzung des Filmes war auch schon in Guy Ritchies erstem Film Bube, Dame, König, grAS zu sehen, der viele Parallelen zu Snatch aufweist. So folgt der Film denselben Ideen und Motiven, aber mit unterschiedlichen Charakteren und Handlungssträngen.

Weiterlesen
Wie ausgewechselt

Wie ausgewechselt ist eine US-amerikanischeFilmkomödie aus dem Jahr 2011.

Weiterlesen
The green Hornet (2011)

The Green Hornet ist eine US-amerikanische Actionkomödie aus dem Jahre 2011 von Regisseur Michel Gondry mit Seth Rogen in der Hauptrolle. Der Film basiert auf dem aus Radio- und Fernsehproduktionen bekannten, gleichnamigen Superhelden.

Eine offene Rechnung (2010)

Eine offene Rechnung (The Debt) ist ein Agententhriller aus dem Jahr 2010 mit der Oscarpreisträgerin Helen Mirren in der Hauptrolle. Es handelt sich um ein Remake des 2007 erschienenen Films „The Debt“ von Assaf Bernstein. Regie führte John Madden, das Drehbuch stammt von Matthew Vaughn, Jane Goldman und Peter Straughan. Produziert wurde der Film durch Matthew Vaughns Filmproduktionsgesellschaft Marv Films in Kooperation mit Pioneer Pictures. Thematisch wird das Bestreben des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad aufgegriffen, nach dem 2. Weltkrieg untergetauchte Naziverbrecher aufzuspüren um ihnen in Israel den Prozess zu machen.

 

13 Assassins

13 Assassins ist ein japanischer Samuraifilm von Regisseur Takashi Miike aus dem Jahr 2010. Die Handlung des Films basiert auf einer wahren Begebenheit im Japan der Vor-Meiji-Zeit. Der Film ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Samuraifilms von Eiichi Kudō aus dem Jahr 1963 und zitiert immer wieder Motive und Einstellungen der Samuraifilme von Akira Kurosawa, insbesondere aus Sieben Samurai.

2009 erhielt der Film eine Nominierung in der Kategorie „Bester Film“ bei den 34. Japanese Academy Awards.

Weiterlesen
Gangster Kartell (2010 in HD und FSK18)

Die japanische Mafia hat dreißig Kilo Heroin chemisch umgewandelt und in die Form einer Toilettenschüssel gegossen. Nun schickt sie ihre beiden zuverlässigsten Leute nach Amerika, um es dort der bosnischen Mafia zu verkaufen. Nachdem man es in Heroin zurück verwandelt hat. Leider wird die Operation empfindlich gestört durch die Biker-Bruderschaft. Zwei Überlebende, ein bosnischer und ein japanischer Ganove aus der eher unteren Hierarchie, geraten mitsamt dem Klosett zwischen sämtliche Fronten und müssen sich notgedrungen zusammenraufen.

Weiterlesen
Der Club der toten Dichter (endlich auf HD)

Der Club der toten Dichter (1989) ist ein Spielfilm des australischen Hollywood-Regisseurs Peter Weir, dessen Drehbuch Nancy H. Kleinbaum als Grundlage für ihren anschließend erschienenen Roman mit demselben Titel verwendete.

Weiterlesen
Johnny English – Jetzt erst recht!

Johnny English – Jetzt erst recht! (Originaltitel: Johnny English Reborn) ist eine britische Actionkomödie von Oliver Parker aus dem Jahr 2011. In diesem Film schlüpft Rowan Atkinson wieder in die Rolle des MI7-Agenten Johnny English, um das Böse zu bekämpfen. Der Film ist die Fortsetzung von Johnny English – Der Spion, der es versiebte und startete am 6. Oktober in den deutschen Kinos. Der deutsche Titel spielt auf den Titel des dritten Stirb-langsam-Films an, Stirb langsam: Jetzt erst recht.

Weiterlesen
Ziemlich beste Freunde

Ziemlich beste Freunde ist eine Filmkomödie der Regisseure Olivier Nakache und Éric Toledano aus dem Jahr 2011 mit François Cluzet und Omar Sy in den Hauptrollen.

Weiterlesen